Filter
Neu
Mel Brown – Chicken Fat (LP)
Gitarrist Mel Browns Impulse!-Debüt von 1967 ist das möglicherweise funkigste als auch ungewöhnlichste Album, das je auf dem Label veröffentlicht wurde. Browns flüssiger Blues-Picking-Stil – den er sich zulegte, als er in den Bands von John Lee Hooker und T-Bone Walker spielte – garniert mit der swingenden Soul-Jazz-Orgel von Gerald Wiggins. Besondere Highlights sind der Titeltrack, „Greasy Spoon“ und das blues-getränkte „I’m Goin’ to Jackson“.

31,90 €*
Neu
James Brown With Oliver Nelson Conducting Louie Bellson Orchestra – Soul On Top (LP)
“Im Herzen bin ich ein Jazz-Mann“ gesteht der der Godfather of Soul in den Linernotes zu diesem groovenden Album von 1969, mit einer Big Band unter der Leitung von Drummer Louis Bellson und arrangiert von Impulse!-Star Oliver Nelson. Browns Partner in Crime, der Saxophonist Maceo Parker, ist ebenfalls daran beteiligt, es zu einer swingenden, temperamentvollen Sammlung von Standards und James-Brown-Hits zu machen.

31,90 €*
Neu
Charles Lloyd – Trios: Ocean (LP)
Charles Lloyd ist seit langem ein Freigeist, Meistermusiker und Visionär. Seit mehr als sechs Jahrzehnten beherrscht der legendäre Saxophonist und Komponist die Musikwelt, und auch mit 84 Jahren ist er auf dem Höhepunkt seiner Kräfte und so produktiv wie eh und je. Lloyds rastlose Kreativität hat sich vielleicht nirgendwo besser manifestiert als auf seinem jüngsten Meisterwerk »Trio of Trios«, einem umfangreichen Projekt, das drei Alben umfasst, von denen jedes einen geschickten Wechsel des musikalischen Kontextes darstellt, der ihn in einer anderen Trio-Konstellation präsentiert. Das erste Album der Reihe, Trios: Chapel, wird von Gitarrist Bill Frisell und Bassist Thomas Morgan begleitet. Das zweite, Trios: Ocean, spielen der Gitarrist Anthony Wilson und der Pianist Gerald Clayton. Das dritte, Trios: Sacred Thread (erscheint am 28. Oktober 2022), spielen der Gitarrist Julian Lage und der Schlagzeuger Zakir Hussain.

28,90 €*
Neu
Andrew Hill – Point Of Departure (LP)
Pianist and composer Andrew Hill debuted on Blue Note with a burst of creativity that produced 4 classic albums in 5 months, including his 1964 masterpiece, Point of Departure. His extraordinary compositions are given thrilling performances by a diverse ensemble featuring Kenny Dorham, Joe Henderson, Eric Dolphy, Richard Davis, and Tony Williams. Blue Note Classic Vinyl Series is all-analog, mastered by Kevin Gray from the original master tapes, and pressed on 180-gram vinyl at Optimal.

28,90 €*
Neu
George Braith – Extension (LP)
»Extension« war die letzte von drei Blue-Note-Sessions, die Anfang der 1960er Jahre von dem einzigartigen Saxophonisten George Braith angeführt wurden. Das Album war tief im Soul-Jazz verwurzelt – mit Grant Green an der Gitarre, Billy Gardner an der Orgel und Clarence Johnston am Schlagzeug – aber Braiths musikalische Abenteuerlust führte das Album mit eingängigen Originalen wie »Nut City« in unerwartete Gefilde.

28,90 €*
Neu
Big John Patton – Oh Baby! (LP)
In den 1960er Jahren standen bei Blue Note zahlreiche Hammond-B3-Organisten auf der Liste, darunter der aus Kansas City stammende, gefühlvolle Meister Big John Patton. Das dynamische Quintett, das Patton für sein 1965er Album Oh Baby! zusammenstellte, hatte es in sich: Der B3-Meister wurde von Trompeter Blue Mitchell, Tenorsaxofonist Harold Vick, Gitarrist Grant Green und Schlagzeuger Ben Dixon begleitet.

28,90 €*
Neu
Charlie Hunter Trio – Bing, Bing, Bing! (DOLP)
Charlie Hunters 1995er Blue Note-Debüt „Bing Bing Bing!“ war eine groovende Tour-de-Force, die Ankunft eines virtuosen Gitarristen, der auf seiner 8-saitigen Gitarre eine Musik hervorbrachte, die beeindruckend und unbändig war. Hunters Trio legte hier ein Programm mit Eigenkompositionen und einem unvergesslichen Cover von Nirvanas „Come As You Are“ vor.  

38,90 €*
Neu
Charles Lloyd – Trios: Sacred Thread (LP)
Mit seinem »Trios«-Albumprojekt erfüllt sich Saxophonist Charles Lloyd einen ungewöhnlichen Traum: drei thematisch zusammenhängende Alben in jeweils unterschiedlichen Trio-Besetzungen, ein »Trio Of Trios«. Das erste Album »Chapel« nahm er mit Gitarrist Bill Frisell und Bassist Thomas Morgan auf, es folgte »Ocean« mit Gitarrist Anthony Wilson und Pianist Gerald Clayton. »Sacred Thread« mit Gitarrist Julian Lage und Schlagzeuger Zakir Hussain bildet jetzt den krönenden Abschluss.

31,90 €*
Neu
Charles Lloyd – Trios: Chapel (LP)
Mit „Trios: Chapel“ eröffnet Saxophonist Charles Lloyd, seit mehr als sechs Jahrzehnten Unikum der internationalen Musikszene und mit 84 Jahren noch immer im Vollbesitz seiner kreativen Kräfte, ein ungewöhnliches Trio-Projekt, das insgesamt drei thematisch zusammenhängende Alben umfasst, die ihn jeweils in einer anderen Trio-Besetzung präsentieren – ein „Trio of Trios“. Das erste Album nahm er mit Gitarrist Bill Frisell und Bassist Thomas Morgan auf, es folgen im Laufe des Jahres als zweite Trio-Platte „Ocean“ mit Gitarrist Anthony Wilson und Pianist Gerald Clayton, und schließlich „Sacred Thread“ mit Gitarrist Julian Lage und Schlagzeuger Zakir Hussain.

26,90 €*
Neu
Bill Frisell – Four (DOLP)
Zwei Jahre nach seinem hochgelobten Trio-Album „Valentine“ kehrt der GRAMMY-ausgezeichnete Gitarrist Bill Frisell mit „Four“ zurück, einer intensiven Meditation über Verlust, Erneuerung und Freundschaft. Sein drittes Album für Blue Note besteht aus Neuinterpretationen von zuvor aufgenommenen Originalen sowie neun neuen Kompositionen aus seiner Feder. Die Session bringt ihn mit den Blue Note-Kollegen Gerald Clayton am Klavier und Johnathan Blake am Schlagzeug, sowie seinem langjährigen musikalischen Partner Greg Tardy an Saxophon, Klarinette und Bassklarinette zusammen.

34,90 €*
Neu
Ronnie Foster – Reboot(LP)
With his first new album in 36 years, Reboot, Ronnie Foster returns to Blue Note Records 50 years after releasing his debut album, Two Headed Freap, on the label in 1972. Reboot is a collection of originals and covers that mark a fresh start for Foster who has whipped up an omnidirectional brew of Hammond Organ grooves that pay homage to the past but more often reflect Ronnie's restlessness for ushering in the new. The album is dedicated to the memory of his longtime friend Dr. Lonnie Smith.

26,90 €*
Neu
Stanley Turrentine Featuring Shirley Scott – Common Touch (LP)
Der Tenorsaxophonist Stanley Turrentine verlieh jeder Note, die er spielte, Gefühl und Seele. Auf seinem weniger bekannten Klassiker "Common Touch" aus dem Jahr 1968 spielte Shirley Scott an der Orgel zusammen mit Jimmy Ponder an der Gitarre, Bob Cranshaw am Bass und Leo Morris (alias Idris Muhammad) am Schlagzeug. Zu den Höhepunkten gehören das groovige "Buster Brown" und das langsam brennende "Lonely Avenue".

28,90 €*
Neu
Don Wilkerson – Preach Brother! (LP)
Der für sein souliges Spiel geschätzte, in Louisiana geborene Tenorsaxophonist Don Wilkerson gab 1962 sein Blue-Note-Debüt mit „Preach Brother!“, einem mitreißenden aber bislang zu wenig beachteten Soul-Jazz-Klassiker des Blue Note-Kataloges. Mit dabei waren ehemalige Ray-Charles-Mitstreiter wie Grant Green an der Gitarre, Sonny Clark am Klavier, Butch Warren am Bass und Billy Higgins am Schlagzeug.

28,90 €*
Neu
Wayne Shorter – Adam's Apple (LP)
Wayne Shorter legte mit seinen ersten Blue-Note-Alben, darunter „Night Dreamer“, „JuJu“ und „Speak No Evil“, die Messlatte hoch, aber „Adam's Apple“ von 1966, mit Herbie Hancock, Reggie Workman und Joe Chambers, ist sicher eine der größten Aufnahmen des Saxophonisten, vom groovenden Titeltrack bis zu seinem Evergreen „Footprints“.

28,90 €*
%
Neu
John Coltrane – A Love Supreme: Live In Seattle (DOLP)
1965 veröffentlichte John Coltrane sein Album »A Love Supreme«. Das berühmteste und erfolgreichste Studioalbum des Jazzsaxofonisten in Form einer Suite zählt heute zu den wichtigsten Alben des Jazz.

19,90 €* 36,90 €* (46.07% gespart)
Neu
Larry Young – Unity (LP)
The Hammond B3 organ tradition was firmly rooted in soul jazz until the emergence of Larry Young, when he brought a new perspective to the instrument by placing it in an adventurous post-bop context. His 1965 masterpiece, Unity, features a cast of modern jazz masters with Woody Shaw (trumpet), Joe Henderson (saxophone), and Elvin Jones (drums). Blue Note Classic Vinyl Series is all-analog, mastered by Kevin Gray from the original master tapes, and pressed on 180-gram vinyl at Optimal.

28,90 €*
Neu
Grachan Moncur III – Evolution (LP)
Evolution“ ist das Debütalbum des amerikanischen Posaunisten Grachan Moncur III. Moncurs Band besteht aus Altsaxophonist Jackie McLean, Trompeter Lee Morgan, Vibraphonist Bobby Hutcherson, Bassisten Bob Cranshaw und Schlagzeuger Tony Williams. Der Penguin Guide to Jazz beschreibt das Album als "ein erfrischendes und intellektuell stimulierendes Set" und kommentiert: "Die gesamte Platte hat eine dunkle, mysteriöse Qualität, die der tiefere Posaunenklang ... stark akzentuiert. ''

28,90 €*
Neu
Joe Lovano – I'm All For You (DOLP)
Auf Joe Lovanos grandiosem Album „I’m All For You: Ballad Songbook“ aus dem Jahr 2003 legt der Saxophonist seinen hinreißenden, warmen Sound um zeitlose Melodien wie „Stella By Starlight“, „I Waited For You“ und „Like Someone In Love“. Dieses elegante Set stellte auch Lovanos herausragendes Quartett mit dem Pianisten Hank Jones, dem Bassisten George Mraz und dem Schlagzeuger Paul Motian vor.

38,90 €*
Fela Ransome-Kuti & The Africa '70 – Afrodisiac (DOLP)
" Fela Kutis 'Afrodisiac' wird zum 50. Jubiläum aufwändig auf limitiertem marmor-grünen (LP1) und marmor-rotem (LP2) Doppelvinyl wieder veröffentlicht, inklusive goldenem Obi-Strip und Liner Notes von Chris May.Fela Kuti (1938-1997) war ein nigerianischer Musiker, Produzent, Arrangeur, politischer Radikaler, Geächteter und der Begründer des Afrobeat. Felas musikalisches und gesellschaftspolitisches Vermächtnis umspannt Jahrzehnte und Genres wie Jazz, Pop, Funk, Hip-Hop, Rock und mehr.'Afrodisiac' ist das fünfte Album in der Reihe der Wiederveröffentlichungen zum 50-jährigen Jubiläum von Fela. Die Songs auf 'Afrodisiac' waren Stücke, die Fela und die Nigeria 70 (später Africa 70) 1972 in den Abbey Road Studios neu aufnahmen, nachdem sie in Nigeria zu Hits geworden waren. Der bekannteste Song des Albums, 'Jeun Ko Ku', ist auf diesem Album unter seinem Pidgin-Titel 'Chop and Quench' ('Fressen und Sterben') aufgeführt - eine Satire über Völlerei und Felas erster großer Hit in Westafrika. 'Afrodisiac' wurde 2014 als Teil des von Brian Eno kuratierten 'Fela Box Set #3' erstmals auf Vinyl wiederveröffentlicht. Eno spielte 'Afrodisiac' für David Byrne und war damit ein großer Einfluss auf Talking Heads 'Remain In Light'.

35,90 €*
VA – TV Sound And Image: British Television, Film And Library Composers 1956-80, Volume Two (DOLP)

34,90 €*
Eddie Piller & Dean Rudland – Acid Jazz (Not Jazz) (LP)
Eine Sammlung der feinsten Club Underground Club Sounds der frühen 90ziger Jahre präsentiert von Eddie Piller und Dean Rudland.

29,90 €*
Gil Scott-Heron – Pieces Of A Man (DOLP)
Die Wiedergeburt eines Klassikers!Gil Scott-Herons 'Pieces Of A Man' ist eines der wichtigsten Alben in der Geschichte der schwarzen amerikanischen Musik. Es steht es als Meisterwerk neben zeitgenössischen Werken wie Marvin Gayes 'What's Going On', Curtis Mayfields Debüt-LP, Funkadelics 'Maggot Brain' und Isaac Hayes' 'Shaft'. Alle waren auf ihre Weise brillant, aber lyrisch war Scott-Heron auf einem anderen Niveau. Es ist bis heute ein wegweisendes Album mit seinem kühnen, poetischen lyrischen Inhalt, verbunden mit progressiver und melodischer Musik, und Produzent Bob Thiele half Gil Scott-Geron und seinem musikalischen Partner Brian Jackson dabei, den Sound zu kreieren, den sie brauchten, um ihre Botschaft zu vermitteln. Heute gelten 'Home Is Where The Hatred Is' und 'Lady Day And John Coltrane' ebenfalls als Standards, während der Titeltrack des Albums eine vorausschauende und herzzerreißende Warnung darüber ist, wie große Unternehmen ihre Arbeiter entmenschlichen. Das Album erreichte 2021 sein 50-jähriges Jubiläum und erscheint nun als Vinyl-Sonderedition. Das Original-Masterband wurde erstmalig als Doppel-LP mit 2 x 45 RPM in einer vollständig analogen Kette geschnitten. Die Originalplatte - insbesondere die zweite Seite - war lang, und diese Art der Wiedergabe ermöglichte der Musik eine größere Wiedergabetreue.

44,90 €*
Joe Bataan – Gypsy Woman (LP)
Gypsy Woman is Joe Bataan's 1967 debut album featuring the King of Latin Soul's classic swinging and vibrant sounds, led by the musical direction of Fania Records cofounder Johnny Pacheco. The title track is a nod to The Impressions' 1961 hit of the same name. Other highlights include the boogaloo jam "So Fine," and Bataan's signature, soulful tune "Ordinary Guy." This reissue features all-analog mastering from the original tapes by Kevin Gray at Cohearent Audio and is pressed on 180-gram vinyl.

36,90 €*
The Stark Reality – Discovers Hoagy Carmichael's Music Shop (DOLP)
Die Geschichte von The Stark Reality's Discovers The Hoagy Carmichael's Music Shop beginnt im Boston der späten 1960er Jahre, mit einer wilden Jazzband aus Boston, die sowohl psychedelisch als auch modal, funky und swingend war einen Vertrag mit Ahmad Jamals aufstrebendem Label AJP erhält, nachdem der legendäre Jazzpianist ihre Demo-Aufnahmen hörte. Sie waren von Hoagy Carmichaels Sohn, dem großen amerikanischen Songschreiber Hoagy Bix Carmichael, beauftragt worden Kinderlieder des älteren Carmichael für eine Mr. Rogers-Show zu interpretieren, die der jüngere Carmichael Carmichael für den lokalen PBS-Sender WGBH produzierte. Das Quartett - Monty Stark am Vibraphon, Phil Morrison am Bass, Vinnie Johnson am Schlagzeug und ein sehr junger John Abercrombie an der Fuzz-Gitarre - nahm ein Album auf, das bei seiner ersten Veröffentlichung floppte und später zu einem der eines der - wie das Mojo Magazine anmerkte - "wertvollsten 'Funk'-Artefakte aller Zeiten... ein Projekt, das sich mit Hendrix-geschwängerte Gitarren, starkes Vibraphon und Bitches Brew-Rhythmen..." Zum RSD Black Friday präsentiert Now-Again Records, das die Musik von The Stark Reality seit 2002 im Druck hält, die die endgültige Wiederveröffentlichung von The Stark Reality's Discovers The Hoagy Carmichael's Music Shop. Lackiert von Bernie Grundman in einem rein analogen Transfer direkt von den Masterbändern, die von Jim Bourne, dem Fotografen der Stark Reality Jim Bourne, präsentiert in einer Replika-Klapphülle und enthält ein umfangreiches, überformatiges Booklet mit seltenen Fotos, Linernotes und Kommentaren.

52,90 €*